Die Boden-Perspektive!

Der Boden ist normalerweise nicht der Ort, an dem Kunst geschaffen wird.

Ateliers und Staffeleien stehen im Allgemeinen im Mittelpunkt des kreativen Schaffens

Doch was, wenn das Bild selbst auf dem Boden liegt und der / die Künstler.in darüber hockt, um mit Pinsel und Farben eine Welt zu erschaffen?

Die Perspektive, aus der wir die Dinge betrachten, kann einen erheblichen Einfluss darauf haben, wie wir die Welt um uns herum wahrnehmen.

Diese unkonventionelle Herangehensweise eröffnet für mich neue künstlerische Möglichkeiten. Der Blick von oben auf ein Bild, schafft für mich eine neue Sicht. Die Distanz zum Bild ist eine ganz andere, als wenn ich davor stehe. Ich sehe plötzlich den „nächsten Schritt“ im Bild intuitiver und lasse mich auf mehr auf den Arbeitsprozess ein.

Die Entscheidung, auf dem Boden zu malen, bringt zweifellos ihre eigenen Herausforderungen mit sich. Der begrenzte Raum und die Schwerkraft erfordern eine Anpassung meiner Techniken. Doch genau in diesen Herausforderungen finde ich Inspiration. Die Schichten der Farben bekommen eine andere Dynamik, da der Pinsel in meiner Hand einen anderen Schwungn hat. Die gezogenen Linien mit den Ölkreidesticks werden stärker und deutlicher….

Fazit: Eine neue Sichtweise auf die Welt

Für mich ist das Malen auf dem Fußboden mehr als nur eine alternative Arbeitsweise. Es ist eine kühne Entscheidung, die mich dazu auffordert, die Welt aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Der Perspektivwechsel kann jedoch auch eine Herausforderung sein. Es erfordert Mut, sich von festgefahrenen Überzeugungen zu lösen und sich auf das Unbekannte einzulassen. Doch gerade in dieser Unsicherheit liegt die Chance, über uns hinauszuwachsen und neue Facetten unseres Selbst zu entdecken.

In einer Welt, die von Vielfalt geprägt ist, ist der Perspektivwechsel mehr als nur eine Option – er ist eine Notwendigkeit. Es ist eine Einladung, die Mauern unserer eigenen Denkweise niederzureißen und die Möglichkeiten der Welt in all ihren Facetten zu erkunden. Der Perspektivwechsel ist somit nicht nur ein intellektuelles Konzept, sondern ein Prozess, der uns hilft vorwärts zu kommen.

„Grenze zur Zeit“ Acryl auf Leinwand / 180 x 120 cm

Bist du neu hier? Und möchtest mehr von meiner Kunst sehen?

Gerne! Aboniere meinen Newsletter und du erhälst als Dankeschön den aktuellen online-Kunstkatalog.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert